hallo

Geschichte der Schule

Geschichte der Robert-Schuman Realschule Waldshut

 

- 1960: der Gemeinderat beschließt die Einführung eines Mittelschulzugs an der Volksschule Waldshut unter der Bedingung, dass nur Waldshuter Schüler aufgenommen werden.

- Februar 1960: schriftliche Aufnahmeprüfung für die ersten Interessenten: 12 Jungen und 26 Mädchen, die von 8 Lehrern der Volksschule unterrichtet werden.

-Aufgrund der Raumnot wird die Mittelschule zunächst in der Heinrich- Hansjakob- Volksschule, später im Waldschloss und im Kornhaus untergebracht.

- 1964: der Besuch der Mittelschule steht nun allen Schülern aus dem Kreis offen.

- 1967: die Mittelschule wird offiziell als Realschule bezeichnet, 9 Klassen mit 229 Schülern besuchen den Realschulzug im Waldschloss und Kornhaus.

- 1968: Oberschulrat Seiterle stellt den Antrag auf Errichtung einer selbstständigen Realschule mit eigenem Schulleiter. Der Gemeinderat stimmt dem Antrag zu. Hugo franke wird der erste Rektor für die nun 342 Schüler.

- 1972: aufgrund steigender Schülerzahlen und akutem Platzmangel – 276 Mädchen und 263 Jungen werden in 17 Klassen von 24 Lehrern unterrichtet - wird ein Neubau der Realschule in der Friedrichstaße 11 beschlossen.

- 1973: wird der Neubau (heute Altbau) eingeweiht; für die 539 Schüler gibt es jetzt genügend Klassenzimmer und Fachräume.

- 1974: erhält die Schule den Namen Robert-Schuman-Realschule, zum Andenken an die Verdienste des französischen Politikers um Aussöhnung, Frieden und Vereinigung in Europa.

- 1976: vorläufiger Höchststand mit 589 Jugendlichen in 19 Klassen; in den Folgejahren sinken die Anmeldungen aufgrund des “Pillenknicks”.

- 1977 scheidet Rektor Franke altershalber aus dem Schuldienst; Nachfolger wird der bisherige Konrektor Bruno Rogg.

- 1978 offizielle Amtseinführung von Rektor Bruno Rogg; Konrektor wird Kurt Benda.

- 1985 feiert die RSWT das 25-jährige Jubiläum mit einem Festakt, einem Ehemaligentreffen und großem Budenfest

- 1994: Rektor Bruno Rogg wird in den Ruhestand verabschiedet; die Schulleitung übernimmt der bisherige Konrektor Johann Albicker.

 - Wegen der großen Raumnot (525 Schüler in 20 Klassen) gibt es 4 Wanderklassen, 3 davon werden in Containern unterrichtet. Notwendige Reparaturarbeiten werden durchgeführt.

- November 1994: Gründung des Fördervereins “Robert-Schuman-Realschule”

- 1995: Angelika Schill wird zur Konrektorin ernannt.

- 1996: neuer Höchststand: 603 Schülerinnen und Schüler.

- 12.Juli 1999: Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau

- Beginn der Patenschaft mit Burkina Faso

- 18. Mai 2001: Einweihung des Erweiterungsbaus (heutiger Neubau) mit einem Festakt unter

      Anwesenheit des Botschafters von Burkina Faso und  einem Tag der offenen Tür

- bis 2006 Umbaumaßnahmen in den Fachräumen Technik, Physik, Chemie ,NWA

- Renovation des Altbaues 2009-10

- 23./24.Juli 2010 – Jubiläum 50 Jahre Robert-Schuman-Realschule Waldshut

-2011 Frau Bosch wird zur Konrektorin ernannt. Nach dem Frau Schill in den Ruhestand verabschiedet wurde.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok